Von der Musik zur Informatik

 

Mit der Ausbildung zum Informatiker am "Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe" (b.i.b.)
in Bergisch Gladbach habe ich nach meiner Laufbahn als Musiker die berufliche Umorientierung hin zur
IT-Branche vollzogen. Beide Fachrichtungen waren stets Bestandteil meines Lebens. So habe ich bereits in
jungen Jahren neben dem Gitarrenspiel auch erste Programmiererfahrungen in PASCAL gemacht. In der Schule
setzte sich diese Zweigleisigkeit mit dem Leistungskurs Musik und Grundkurs Informatik mit zahlreichen
Projektphasen fort.

Am Ende meines Wehrersatzdienstes sah ich mich schließlich vor der schwierigen Wahl zwischen einem
Musik- und einem Informatikstudium. Für beide Fachrichtungen hatte ich gleichermaßen großes Interesse.
Die Faszination der Bühne hat mich damals wohl dazu bewogen, der Musik den Vorzug zu geben. Nach sieben
Jahren freischaffenden Künstlertums machte ich in Hinblick auf meine damaligen Pläne, die eine Familie und
geregelteres Einkommen beinhalteten, meine lange intensiv betriebene Nebenbeschäftigung im IT-Bereich
zum Beruf.